Weg nach Hause – Katastrophenfall

Im Katastrophenfall richtig fortbewegen

Was ist uns Menschen eigentlich am Wichtigsten, wenn etwas Schlimmes passiert ist und wir gerade unterwegs sind?

Sei es eine Unwetterkatastrophe, seien es Unruhen auf der Strasse oder seien es surreale Ereignisse um uns herum.

Wir wollen IMMER in eine uns vertraute und sichere Umgebung. Am liebsten ist uns dann unser zu Hause.

Doch was ist, wenn wir erst dahin zurückfinden müssen?

Stell Dir vor Du bist gerade auf Arbeit, beim Einkaufen oder auf Besuch bei Freunden, beim Arzt oder sonstigen stinknormalen Erledigungen.

Findest Du IMMER nach Hause?

Kurze Entfernungen sollten eigentlich kein Problem sein. Oder bist Du etwa neu in der Stadt?

Strecken, die wir tagtäglich zurücklegen sind doch kein Problem, oder liest Du ein Buch wenn Du mit dem Bus, der Bahn fährst?

Es sind nicht immer nur die weiten Entfernungen, die ein Problem  zum Zurückfinden in den Sicheren Hafen“ darstellen.

„Wohl dem, der vorbereitet ist.“

Wie finden wir also nach Hause?

Denk daran, bei einer Katastrophe ist Jeder auf sich allein gestellt. Es wird sich kaum Jemand Zeit nehmen, Dir den Weg zu erklären.

Handele möglichst schnell, effektiv und bedacht.

Denke immer von Nah zu Fern.

Wenn Du dich nicht auskennst, suche Dir Bus- oder Bahnhaltestellen. 

An diesen Stellen findest Du meistens Umgebungskarten, die Dir zeigen wo Du dich befindest und wie Du dich Stück für Stück vorwärts bewegen musst, um an Zielpunkt B zu kommen.

Finde den Weg zum Ziel im Katastrophenfall

Ausschnitt eines Liniennetzplans zum orientieren im Katastrophenfall

Du findest zwar keine Strassenkarten, aber den Verlauf der Haltestellen. Schau also an welcher Haltestelle Du dich befindest und gehe Station für Station ab.

Mach ein Foto von der Karte, schreib Dir die Stationsnamen ab oder nimm die Karte einfach mit. (Entscheide je nach Katastrophenart)

Bei weiteren Strecken peile den Hauptbahnhof an und gehe ähnlich vor.

Regionalzüge haben meistens große Liniennetzpläne mit relativ kurzen Stationsabständen. Folge dem Plan der Regionalzüge und nimm dann den Plan der Busse und Bahnen, um von Bahnhof A zu Bahnhof B zu kommen.

Konzentriere Dich NUR auf DEINEN WEG!

Sehr hilfreich und somit wertvoll sind Wanderpläne an Naherholungsgebieten, zeigen sie zumeist die nahe und weite Umgebung ab. Nutze diese Pläne, mach ein Foto, zeichne eine grobe Skizze.

Als Autofahrer solltest Du IMMER eine Deutschlandkarte im Auto parat liegen haben. Diese gibt es schon im Miniformat mit Parkscheibe.

Mehr Informationen - klick auf die Karte

Wie Du siehst, gibt es immer irgendeine Möglichkeit den Weg nach Hause zu finden.

Natürlich kann es unter gewissen Umständen ein mühsamer und weiter Weg werden, aber halte stets dein Ziel vor Augen. Wir reden hier von einer echten Katastrophe, die sich über einen unbestimmten Zeitraum hinziehen wird.

Ähnliches Szenario spielt sich ab, wenn Du von deinem sicheren zu Hause fliehen musst.

Gibt es dann ein Ziel für Dich, oder irrst Du einfach nur umher? Gibt es in der nächsten oder übernachsten Stadt einen Menschen, bei dem Du in dieser Situation sein möchtest?

Also auf den Weg dahin.

Telefon und Beförderungsmittel funktionieren im Augenblick nicht. Du hast NUR eine begrenzte Anzahl an Mittel zur Verfügung.

Unterstütze die Ärmsten der Welt (klick)

GUTES TUN

Wie wir etwas bewirken

Jedes Mal, wenn wir WowApp nutzen, tun wir Gutes und leisten einen Beitrag.

Sogar Mikrospenden machen einen Unterschied, wenn man sie summiert.

Schau´ Dir meine Gutes Tun Aktivität an und klicke auf den Banner links!

Eine kleine Aufgabe für Dich!

Mach Dir einfach mal den Spaß, gehe zur nächsten Bushaltestelle und versuche mit Hilfe des Linienplans an Punkt B zu kommen.

Den Rückweg kannst Du ja dann wieder per Bus oder Bahn nehmen.

Rate all deinen Familienmitgliedern, in einem Katastrophenfall möglichst das zu Hause (sofern es machbar ist) aufzusuchen.

Dann findet man schneller wieder zusammen.

Weitere interessante Beiträge